top of page

Passbilder

Standard Passbilder um € 21,90

- 4 biometrische Passbilder

- inklusive Retusche

- auf Wunsch GRATIS per E-Mail

- sofort zum Mitnehmen

Personalausweis

Premium Passbilder um € 24,90

- 4 biometrische Passbilder

- ausführlich Retusche (Fieberblasen,

Verletzungen, etc...)

- auf Wunsch GRATIS per E-Mail

- sofort zum Mitnehmen

Reisepass

Visumbilder für die ganze Welt
um € 26,90

- 4 biometrische Visumbilder

- inklusive Retusche

- auf Wunsch GRATIS per E-Mail

- sofort zum Mitnehmen

Visa

Öffnungszeiten

Montag

08:00 - 15:00

Dienstag

08:00 - 15:00

Mittwoch

08:00 - 15:00

Donnerstag

08:00 - 18:00

Freitag

08:00 - 18:00

Samstag

09:00 - 13:00

Und nach telefonischer Terminvereinbarung

Jetzt Termin sichern:

14:30

Vielen Dank!
Wir melden uns in Kürze.

  • Was muss man bei einem Passfoto beachten?
    Das Foto muss 35 mm breit und 45 mm hoch sein. Der Kopf muss etwa 2/3 des Bildes einnehmen, der Augenabstand mindestens 8 mm betragen. Das Lichtbild darf nicht älter als sechs Monate sein und die Person muss zweifelsfrei zu erkennen sein. Das Lichtbild muss in Farbe sein. Für das Bild darf nur glattes und glänzendes Papier ohne Oberflächenstruktur verwendet werden. Es darf keine Beschädigung, Verunreinigung oder unnatürliche Farbe (u.a. auch rote Augen) aufweisen. Das Gesicht muss gleichmäßig ausgeleuchtet und in allen Bereichen scharf abgebildet, kontrastreich und klar sein. Schattenbildung im Gesicht und Reflexionen sind zu vermeiden. Bei Brillenträgern müssen die Augen klar und deutlich erkennbar sein. Der Hintergrund muss einfärbig (hell, ideal grau) sein, kein Muster und ausreichend Kontrast zum Gesicht und zu den Haaren aufweisen. Das Foto darf ausschließlich die zu fotografierende Person zeigen. Das Foto muss die Person mit neutralem Gesichtsausdruck, unverdeckten Augen, möglichst natürliche Wiedergabe der Hauttöne und geschlossenem Mund in einer Frontalaufnahme zeigen. Eine Darstellung mit geneigtem oder gedrehtem Kopf ist unzulässig. Das Tragen von Kopfbedeckungen aus religiösen Gründen ist zulässig. Abweichungen hiervon sind nur zulässig, soweit der Entwicklungsstand der Person oder körperliche Gegebenheiten es nicht anders ermöglichen.
  • Warum darf man auf dem Passfoto nicht lachen?
    Um die abgebildete Person mittels automatischer Gesichtserkennung identifizieren zu können, ist es wichtig, dass Du einen neutralen Gesichtsausdruck annimmst. Dazu zählt auch, dass der Mund geschlossen ist. Ein kleines Lächeln ist aber möglich.
  • Brauche ich einen Termin für Passbilder?
    Während der Öffnungszeiten ist es jederzeit möglich spontan Passbilder zu bekommen. Nur für Babys bis zum Alter von 6 Monaten wird ein Termin benötigt. Termin reservieren unter +43 676 / 93 53 111 oder info@atelier-menzinger.at Öffnungszeiten: Montag 08:00 - 15:00 Dienstag 08:00 - 15:00 Mittwoch 08:00 - 15:00 Donnerstag 08:00 - 18:00 Freitag 08:00 - 18:00 Samstag 09:00 - 13:00
  • Kann man auf Passfotos Brille tragen?
    Ob mit oder ohne Brille kannst du selbst entscheiden. Mit Brille gibt es folgende Dinge zu beachten: Der Brillenrahmen darf die Augen nicht verdecken Die Brillengläser dürfen nicht getönt sein. Eine Sonnenbrille ist nicht erlaubt Eine Spiegelung der Gläser muss vermieden werden, damit die Augen deutlich erkennbar sind.
  • Wie müssen die Haare beim Passfoto sein?
    Für die Frisur gibt es keine besonderen Vorgaben. Generell dürfen die Augen nicht verdeckt werden, um die Iriserkennung zu gewährleisten. Außerdem dürfen sie nicht zu weit ins Gesicht fallen da das Gesicht von der unteren Kinnspitze bis zur Stirn deutlich sichtbar sein.
  • Wie lange dauert es biometrische Passbilder zu machen?
    Biometrische Passbilder mit Retusche sind in wenigen Minuten fertig und sofort zum Mitnehmen.
  • Was sollte ich für Passbilder anziehen?
    Grundsätzlich gibt es keine strengen Vorgaben. Das Bundesministerium des Innern und für Heimat schreibt lediglich vor, dass keine Uniformteile auf dem Passbild abgebildet werden. Da der Hintergrund neutral und hell sein muss sind weiße Oberteile nicht zum empfehlen.
  • Wie stark darf man auf Passbildern geschminkt sein?
    Das Bundesministerium des Innern und für Heimat hat hierzu keine Regeln aufgestellt. Da die Bilder aber für offizielle Dokumente genutzt werden, empfiehlt sich ein neutrales Tages-Make-up.
bottom of page